Baldur Ebertin

Aus Astrowiki-de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dr. Baldur Ebertin
Geburtshoroskop

Der Psychologe, Astrologe und Heilpraktiker Dr. Baldur Ebertin, geboren am 21. Juli 1933 um 19:12 Uhr in Erfurt[1], ist der Sohn von Reinhold Ebertin und Enkel von Elsbeth Ebertin. Er arbeitet als Diplom-Psychologe, klinischer Psychologe, Psychotherapeut und Heilpraktiker in Stuttgart und Bad Wildbad (Schwarzwald).

Inhaltsverzeichnis

Biographie

Baldur Ebertin[2] schloss sein Studium der Psychologie 1957 ab. 1960 promovierte er in den Bereichen Philosophie, Psychologie und Psychopathologie über das Thema "Gehirn und Seele". Anschließend arbeitete er als Assistent für Erziehungsberatung und Kinder-Psychotheraphie an der Universitäts-Kinderpoliklinik München. In den folgenden Jahren bildete er sich weiter in Verhaltenstherapie, Gruppendynamik und Gruppen-Psychotherapie, Psychodrama, in der Feldenkrais-Methode sowie zu verschiedenen heilpraktischen Inhalten. Im Jahr 1959 eröffnete er eine Praxis für Erziehungsberatung, Kinder- und Jugend-Psychotherapie in Aalen. An Erwachsenenbildungseinrichtungen lehrte er zu pädagogischen und psychotherapeutischen Themen. 1966 erhielt er seine Zulassung zum Heilpraktiker. Er arbeitet intensiv mit dem von Heinrich Reich entwickelten Tu-Anima-Bildertest.

Er ist Referent auf Tagungen und Kongressen im In- und Ausland, mit Vorträgen aus der Praktischen Psychologie, der Psychosomatik, Astrologie und Kosmobiologie, sowie der Reinkarnations-Therapie[3]. Außerdem arbeitet er als Dozent an einer Heilpraktiker-Fachschule.

Astrologie

Ebertin ist im deutschsprachigen Raum der wohl bekannteste lebende Vertreter der Kosmobiologie, jener astrologischen Schule, die von seinem Vater Reinhold Ebertin begründet wurde. Seit Mitte der 1950er Jahren war er häufiger Autor in den Kosmobiologischen Jahrbüchern. Später wurde er, neben seinem Vater Reinhold, deren Mitherausgeber. Er schreibt in astrologischen Fachzeitschriften und ist Mitglied der Kosmobiologischen Akademie Aalen (KAA).

Werke

  • Applied Cosmobiology. American Federation of Astrologers; 4. Auflage 1972
  • Kosmobiologische Diagnostik - Die kosmischen Symbole, Strukturen und Rhythmen in uns. Ein Kursus praktischer Kosmobiologie. Drei Bände: 175 S., 278 S., ca. 200 S. Ebertin Verlag, Aalen 1978
  • Reinkarnation und neues Bewusstsein. Bauer Verlag, Freiburg 1987; 1989 ISBN 3762603316; Ebertin-Verlag 1998
  • Das ABC der Kosmobiologie. 352 Seiten. Ebertin-Verlag, Freiburg 1989; 1997 ISBN 3871860727
  • Wenn die Seele den Körper nicht gesunden lässt. 265 Seiten. Hermann Bauer Verlag; 1991; 1994; 2000 ISBN 376260388X; 6. erweiterte Auflage, Bad Wildbad 2007 ISBN 978-3000211072
  • Im Dialog mit der Seele - Hilfe zur Selbsthilfe mit dem Tu-Anima-Bildertest. 175 Seiten. Bauer Verlag, Freiburg 1995 ISBN 3762604908
    2. Auflage unter dem Titel: Schlüssel zum Geheimnis der Seele mit dem Tu-Anima-Bildertest. Bad Wildbad 2006
  • Vom kosmischen Symbol zur ganzheitlichen Deutung. Die kosmischen Symbole und Strukturen in uns. Kosmobiologische Diagnostik I. 670 Seiten. Ebertin-Verlag 1998 ISBN 3871860921

Quellen und Anmerkungen

  1. AstroDatabank: R.O.S.A. 1977, p.65. Hans Taeger nennt die gleiche Zeit.
  2. Quelle der biographischen Informationen: sternwelten.net
  3. die er vermutlich von Thorwald Dethlefsen erlernte

Links

siehe auch

Meine Werkzeuge