George Parker

Aus Astrowiki-de
Wechseln zu: Navigation, Suche
George Parker
George Parker: Geburtshoroskop

Der englische Verleger und Astrologe George Parker wurde am 9. August 1654 jul. um 05:13 Uhr LMT in Shipston-on-Stour (Warwickshire, früher Worcestershire)[1] geboren, er starb 1742 oder -43.

Biographie und Astrologie

George Parker[2] war gelernter Scherenschleifer und arbeitete in London. Seine Frau und er, sie heirateten wohl 1677, gehörten unterschiedlichen Konfessionen an: er war Quäker, sie Anglikanerin. Beide versuchten immer wieder, sich gegenseitig zu bekehren[1], das ging so weit, dass am Ende sie eine strenge Quäkerin wurde und er Anglikaner. George Parker nahm in der Kirche eine hohe Funktion ein. Als er im Jahr 1693 pleite ging, hatte seine Familie schwer unter seinen Launen zu leiden.

Jedoch muss er über ein bemerkenswertes mathematisches Talent verfügt haben, so dass sogar Edmund Halley seine Dienste in Anspruch nahm. Parker wandte sich zunehmend der astrologischen Kalendermacherei zu, sein erster Almanach Mercurius anglicanus erschien im Jahr 1690, auch versuchte er sich als Wunderdoktor. Da in der Nähe der Geschäftsräume Parkers auch John Partridge bereits zuvor im selben Gewerbe tätig war, entbrannte zwischen beiden Ärger. Dennoch ließ Partridge auch bei ihm verlegen, und die verlegerische Tätigkeit nahm bei Parker immer größeren Raum ein. Dies hinderte jedoch Partridge und Parker nicht, einander in ihren Schriften gegenseitig immer wüster zu beschimpfen. Grund für Parkers Einstieg in das Verlagsgeschäft könnte sein Vorwurf an die "Company of the Stationers" gewesen sein, sie würden den Autoren zu wenig für ihre Werke zahlen[3]. Da er in seinen Almanachen auch Personen der Königshäuser unvorteilhaft darstellte, wurde Parker mit einem Bußgeld belangt und durfte fortan keine Prognosen mehr veröffentlichen. Er beschränkte sich nunmehr auf Ephemeriden, fuhr aber ansonsten mit seiner Tätigkeit fort.

Er war über die astrologische Verlagstätigkeit hinaus Herausgeber diverser Zeitschriften, so z.B. der Parker's London News (ab 1725 Parker's Penny Post), die bis 1733 bestand. Sein Sohn Henry setzte die Verlags- und Drucktätigkeit fort.

Parkers Geburtshoroskop, bei Ebenezer Sibly abgebildet

Publikationen

  • Mercurius anglicanus; or The English mercury. 48 Seiten. Printed by M[ary]. C[larke]. for the Company of Stationers, 1690; 1691 (?); 1694; 1695; 1696; 1697; 1698; 1704; 1705; 1706; 1720
    being a complete diary for the year of our Lord 1695, the third after leap year : containing monthly predictions, the old Roman or pagan kalendar, with the explanation : the equation of time, for the rectifying of clocks or watches : an exact tyde-table, giving an account of the times of high water more correct than any other, with several varieties of publick use : the like not extant
  • An ephemeris of the coelestial motions, heliocentrick and geocentrick, the year of our Lord .... 88 Seiten. W. Hunt book-binder, 1695; 1697; 1699
  • A double ephemeris: For the year [1701 und 1703]. Or an astronomical treatise. Printed and sold by the author and W. Hunt, 1701; 1703
  • The gardeners almanack, for the year of our Lord, 1702. 40 Seiten. Printed for the Company of Stationers, 1701
  • The royal speculum for the year ... 1705. 80 Seiten. 1705
  • Parker's ephemeris for the year of our Lord …. (1707-1750; evtl. bis 1781[1]) printed and sold at the author's house' [sic], and by most booksellers in London
  • The West-India almanack: for the year 1719. Containing a twofold calender. 1719
  • A true copy of the last will and testament of that famous free-thinker Matthew Tindall: with a calculation of his nativity in the year 1711. 16 Seiten. Printed for E. Curll, 1733

Quellen

  1. 1,0 1,1 1,2 http://en.wikisource.org/wiki/Parker,_George_%281651-1743%29_%28DNB00%29
  2. Karl Tilman Winkler: Handwerk und Markt: Druckerhandwerk, Vertriebswesen und Tagesschrifttum. Franz Steiner Verlag, 1993 ISBN 3515062645 S. 281 f. Google Books
  3. Anna Miegon: The Ladies' Diary and the Emergence of the Almanac for Women, 1704-1753. Seite 18