Trigon

Aus Astrowiki-de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Hauptaspekte im Horoskop

Symbol: A17_017.gif

Synonyme:

  • Gedrittschein (veraltet)
  • Trigonalschein

Das Trigon ist ein Aspekt, bei dem sich zwei Planeten im Winkelabstand von 120 Grad zueinander befinden. Es gilt als synthetischer Aspekt. Die Planeten stehen dabei für gewöhnlich in Zeichen, die demselben Element angehören, jedoch unterschiedlichen Qualitäten.

Das Trigon umfasst ein Drittel des Kreises. Es wird deshalb auch mit der göttlichen Zahl Drei in Verbindung gebracht (siehe Zahlensymbolik) und erscheint wie ein kosmisches Geschenk im Horoskop.

Deutung

Es wird normalerweise ziemlich angenehm und konfliktfrei, als konstruktiv (aufbauend) bzw. als große Unterstützung und Hilfe erfahren. Die Energien zwischen den beteiligten Planeten fließen leicht und ungehindert, um die Unterstützung dieser Konstellation muss nicht gerungen werden;[1] sie ergibt sich mit einer gewissen Selbstverständlichkeit. Das Trigon ist damit so etwas wie ein "Ruheplatz" im Horoskop, an dem keine anstrengenden Auseinandersetzungen mehr geführt werden müssen. Dies ist nicht nur für das persönliche Wohlbefinden wichtig, sondern auch, um an anderer Stelle erfolgreich kämpfen zu können. Dominieren Trigone ein Horoskop jedoch zu sehr, besteht die Gefahr einer Bequemlichkeit, dass der Antrieb fehlt, um wirklich an sich zu arbeiten. Alles erscheint dann so unproblematisch ("easy"), dass es keinen Grund gibt, im Leben etwas zu verändern.[2]

Anmerkungen

  1. Es sei denn, es handelt sich dabei um grundsätzlich unverträgliche Horoskopfaktoren.
  2. Vgl. auch die Aspektfigur des Großen Trigons.
Spezieller Urheberrechtsvermerk für diese Seite