Trivialastrologie

Aus Astrowiki-de
Wechseln zu: Navigation, Suche
"Stier: Um heute Erfolg zu haben, sollten Sie Ihre Tugenden der Geduld und Beharrlichkeit nutzen."[1]

Synonym: Populäre Astrologie

Eine Form der Astrologie, die kein konkretes Horoskop als Basis ihrer Arbeit heranzieht, sondern pauschal Aussagen und Vorhersagen für einzelne Tierkreiszeichen trifft. Manchmal nennt man sie auch "populäre Astrologie" oder "Vulgärastrologie". D.h. sie beschränkt sich normalerweise auf den Sonnenstand bei der Geburt. Das entsprechende Tierkreiszeichen heißt bei ihr meist "Sternzeichen". Gelegentlich werden diese zwölf "Sternzeichen" noch in jeweils drei Dekaden unterteilt. Weitere Differenzierungen erfolgen jedoch nicht. Die Menschen werden also in der Regel einem von zwölf Typen zugeordnet. In letzter Zeit wird manchmal zusätzlich das Mondzeichen berücksichtigt.[2] Die erfolgenden Charakterisierungen und Prognosen sind entsprechend inkonkret, schwammig formuliert und letztlich nichtssagend. Die populärsten Verbreiter der Vulgärastrologie sind Zeitungshoroskope.

Immer noch können sich viele Menschen unter Astrologie nichts anderes vorstellen als die Vulgärastrologie, was mit zu deren Ablehnung beiträgt, gerade von seiten der Gebildeten. Immerhin wächst heute die Zahl derer, die wissen, dass ein Horoskop eine ziemlich komplexe Angelegenheit ist, und eine ausgesprochen differenzierte psychologische Betrachtung ermöglicht.

Spezielle Themen und Begriffe der Trivialastrologie

Weblinks

Anmerkungen und Quellen

  1. "Der Zeitungsleser". (Carl Zewy, um 1929), von Wikimedia Commons
  2. Der im Mittelalter für wichtiger bzw. charakteristischer als das Sonnenzeichen gehaltene Aszendent - für den man seine Geburtszeit wissen muss - erfährt jedoch keine Berücksichtigung.