Winfried Noé

Aus Astrowiki-de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Winfried Noé
Geburtshoroskop

Der über die Medien bekannte Astrologe Winfried Noé wurde am 31. März 1955 um 1:10 Uhr in Bremerhaven geboren[1].

Inhaltsverzeichnis

Biographie

Noé war in seiner Jugend Leistungssportler, und studierte Jura mit Nebenfach Psychologie[2], anschließend arbeitete er als Referendar bei der Münchner Staatsanwaltschaft[3]. Er leidet an einem angeborenen, jedoch lange unerkannten Enzymmangel, der seine Leberfunktion stark beeinträchtigt, und unbehandelt zu Lähmungen oder Übergewicht führt, sowie in den Krankheitskreis der Multiplen Sklerose zählt. Die Beeinträchtigungen durch die Krankheit waren so stark, dass er mit Mitte Zwanzig ernsthafte Selbstmordgedanken hegte[4]. Nur eine intensive Behandlung, regelmäßige sportliche Betätigung und eine rigide Diät erhalten heute seine Gesundheit aufrecht[5]. Über diesen Schicksalsschlag, unmittelbar jedoch über seine Liebe zur Musik (Noé ist Klavierspieler), kam er zur Astrologie: Friedrich Oberkoglers Buch "Motive in Richard Wagners Tristan und Isolde, astrologisch interpretiert" weckte in ihm die Faszination für die Materie.

Im Jahr 1982 beendete er seine juristische Tätigkeit und machte die Astrologie zu seinem Hauptberuf.[3]

Noé ist verheiratet und hat vier Kinder (jugendlich bzw. inzwischen volljährig), davon drei aus erster Ehe, Tochter Sophia stammt aus der zweiten.

Am 27. März 2011 verließ ihn seine zweite Frau Andrea nach elf Jahren medienwirksam[6].

Astrologie

Noe (Januar 2011[7])

Ab 1980 absolvierte er in München Kurse bei Thorwald Dethlefsen, Wolfgang Döbereiner und bei Thomas Ring. Seit 1982 gibt er persönliche Beratungen, macht Unternehmensberatungen, sowie erstellt Lebensanalysen.

Durch seine Arbeit in den Medien ist er in einer breiten Öffentlichkeit bekannt. 1982 übernahm er das "Bunte"-Horoskop, später zusätzlich das "Freundin"-Horoskop, und schreibt seitdem auch für weitere Zeitschriften und Tageszeitungen. Im Fernsehen hat er eine eigene Sendung: "Noé Astro TV". Zeitweise gab er populäre Astrologie-Zeitschriften heraus, so "Jupiter" und "Astro-Venus", auch war er Mitherausgeber der Zeitschriften "Der Blick dahinter" und "Sternbild" von Michael Allgeier. Zusammen mit Barbara und Michael Allgeier ist er Verfasser eines umfangreichen astrologischen Fernlehrgangs. Er ist Autor mehrerer, meist populärastrologischer Fachbücher, astrologischer Jahreshoroskope und Sternzeichenbüchlein. Die Firma und Marke 'Noé Astro' wurde später von der Berliner Questico AG übernommen, an der Noé eine Minderheitsbeteiligung hält.

Seine Philosophie betreffend astrologischer Prognosen lautet, die Astrologie sei keine Hellseherei - ein Horoskop sei vielmehr eine Art Wetterbericht der Sterne. Insofern steht er auch dazu, dass nicht alle seine Vorhersagen in Erfüllung gingen. Doch glückten ihm auch spektakuläre Treffer, so prognostizierte er beispielsweise, dass Lady Diana im Sommer 1997 Opfer eines tragischen Schicksalsschlages werden könnte[3].

Werke (Auswahl)

  • Besser leben nach dem Mondlauf. 108 Seiten. Falken, Niedernhausen 1996 ISBN 3635600636
  • Liebes-Horoskop: Die Sterne enthüllen das Geheimnis sexueller Anziehung. 120 Seiten. Falken Verlag, Niedernhausen/ Ts., 1997 ISBN 3635602973
  • Das Horoskop der Indianer: Astrologie und Weisheit der Vier Winde. 134 Seiten. Falken-Verlag, Niedernhausen 1997; 2001; Goldmann, 2007 ISBN 978-3442168781
Jede der zwölf Geburtszeiten wird durch ein "Totem", ein bestimmtes Tier verkörpert, und von den Vier Winden beeinflusst.
  • Kinderhoroskop. Erziehen mit der Astrologie. 144 Seiten. Falken-Verlag, Niedernhausen 1999 ISBN 978-3635602429
  • Vorsprung durch Astrologie - Mit Motivation Krisen in Chancan verwandeln. (Zusammen mit Erich Lejeune) 278 Seiten. Redline Wirtschaftsverlag 2007 ISBN 978-3636015136

Daneben gibt es von ihm noch diverse Jahreshoroskope für jedes Sternzeichen, sowie Mondjahrbücher. Mehrere seiner Bücher wurden auch ins Englische übersetzt.

Weblinks

Video

Quellen & Anmerkungen

  1. Quelle Geburtsdaten: Eigene Angabe gegenüber Astrodienst
  2. Biographie weitgehend übernommen von seiner Homepage
  3. 3,0 3,1 3,2 Hamburger Abendblatt
  4. RP online: Star-Astrologe Noé wollte sich umbringen
  5. Heimtückische Krankheit vergiftet Star-Astrologen (von Attila Albert auf bild.de am 17.03.2010)
  6. bunte.de
  7. ,Tote Hose‘ oder gar Krieg? Prognosen für 2011 auf Woche.at
Meine Werkzeuge